Telefon

0 61 24 - 7 25 72 26

Sie haben Fragen oder ein konkretes Anliegen? Wir sind gerne für Sie da.

  • Energieholzgewinnung
  • KOPP Energieholzgewinnung 02

Energieholzgewinnung – Hackschnitzel aus dem Forstrevier Lorch

Nahezu 1000 Kubikmeter Biomasse werden im Wald in Lorch am Rhein hergestellt. Das Forstamt Rüdesheim konnte aus der Pflege einiger Forst- und Verkehrswege für den Magistrat der Stadt Lorch ein großes Energieholzpotential schöpfen. Holzankauf, Hackung und Abtransport erfolgt durch die KOPP Umwelt GmbH.

 

Das Energieholz wird gepoltert am Wegrand gelagert und vom Hacker Albach Silvator 2000 zerkleinert. Die selbstfahrende Maschine zieht die teilweise 12 m langen Laubholzstämme innerhalb von Sekunden ein. In perfekter Qualität entstehen Hackschnitzel.

 

Anschließend erfolgt der Biomasse-Transport im Containerfahrzeug durch KOPP Umwelt zum Biomassekraftwerk Heidenrod, einem Baustein der Naturenergie Heidenrod GmbH & Co. KG. Das Material wird auf dem Kopp Gelände in Kemel im Rahmen für den Betrieb des Kraftwerkes verwendet.

 

Externer Link zum Hacker Albach Silvator