Inbetriebnahme 11/2013

Biomasse-Kraftwerk

Das Biomasse-Kraftwerk bildet die wesentliche Säule im Naturenergiepark. Auch in windarmer Zeit und in den Nachtstunden wird so die CO2-neutrale Erzeugung von Strom und Wärme gesichert.

Zum Einsatz im Biomasse-Kraftwerk kommen ausschließlich naturbelassene, sogenannte nachwachsende Rohstoffe (NawaRo), wie z. B. waldfrisches Restholz, Baum- und Grünschnitt sowie Schnittgut aus der Landschaftspflege. Die Anlage ist auf eine Brennstoffmenge von jährlich rund 32.000 Tonnen Biomasse ausgelegt, das aus der unmittelbaren Umgebung stammt.

Die elektrische Leistung der Anlage liegt bei 2,75 Megawatt, womit im Vollbetrieb jährlich ca. 22 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt und in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Damit können ca. 5.500 Haushalte (2–3 Personenhaushalt) mit Strom versorgt werden.

  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk
  • Biomasse-Kraftwerk

Das Biomasse-Kraftwerk in Übersicht:

  • –  Jeweils 2,75 MW elektrische und thermische Leistung
  • –  Ausschließlich naturbelassene Brennstoffe (NawaRo)
  • –  Umweltfreundlich und CO2-neutral
  • –  32.000 t Brennstoffmenge jährlich
  • –  22 Mio. kWh Strom jährlich
  • –  Strom für 5.500 Haushalte (mit 2–3 Personen)
  • –  Integriertes Fernwärmekonzept